Zigarren versandkostenfrei bestellen

Zigarren, Zigarillos, Pfeifentabak und Schnupftabak

Montecristo Zigarren

Die Zigarren von Montecristo gehören zu den bekanntesten aus Kuba

Obwohl Montecristo nicht die älteste Zigarrenmarke ist, zählt sie zu den weltweit bekanntesten kubanischen Premiumzigarrenmarken. 1935 wurde sie von den späteren Inhabern der Zigarrenmanufaktur H. Upmann, genauer gesagt von Alonzo Menendez und Pepe Garcia, ins Leben gerufen. Ihr Bekanntheitsgrad stieg bereits in den Anfangsjahren in großem Maße, besonders Alfred Dunhill bemühte sich um den Export, so dass die Montecristo Zigarren bald eine eigenständige Marke wurden.

Für viele Zigarrenliebhaber sind die Montecristo Zigarren der Maßstab, an dem alle anderen Zigarren gemessen werden sollten. Die ausgewogene Tabakmischung in der Einlage und das mitunter lang andauernde Rauchvergnügen der Montecristo macht sie so einzigartig.

Benannt wurden die Zigarren nach dem gleichnamigen Titelhelden von Alexandre Dumas Buch, “Der Graf von Montechristo”. Bei der Tabakmanufaktur H. Upmann war es üblich, den Torcedores bei ihrer Arbeit vorzulesen, da die meisten der Zigarrenroller keine schulische Ausbildung genossen hatten. Viele literarische Werke wurden vorgetragen, doch Dumas Werk was derart beliebt, dass man beschloss, die Zigarre danach zu benennen.

Der Tabak für die Montecristo Zigarren kommt ausschließlich aus dem Vuelta Abajo

Zigarren von Montecristo sind sehr kräftig und aromatisch, was sie auch der geheimen Rezeptur in der Einlage zu verdanken haben. Der Tabak kommt aus dem berühmten Anbaugebiet Vuelta Abajo, das südwestlich von Havanna liegt. Der mineralhaltige Boden und die perfekten klimatischen Bedingungen sorgen dafür, dass ein erstklassiger Tabak wachsen kann. Nur Vegas Finas de Primera werden in den Montecristo verwendet und lassen sie zu einer unverwechselbaren Premiumzigarre werden.

Die größte dieser Marke ist die Montecristo A, die das Format Gran Corona hat, und allein wegen ihrer immensen Größe schon zur Legende geworden ist. Sie ist 235mm lang und etwa 18 mm breit, wodurch sie einen unvergleichlichen Rauchgenuss von 2,5 Stunden bietet. Etwas kleiner ist dagegen  die Linie der Montecristo Edmundos, die nur 135 mm lang, dafür aber fast 21 mm dick ist. Im Gegensatz zur Montecristo A hat sie ein sehr feines Aroma mit einer leichten Würze.

Die Zigarre Montecristo Especial No. 2 hat bei einer mittleren Stärke ein sehr ausgewogenes Aroma und bietet mit ihren 15 mm Durchmesser eine Brenndauer von etwa 45 Minuten. Durch ihr nicht zu intensives Aroma ist diese Zigarre auch für Neulinge zu empfehlen.

Die kleinsten Zigarren von Montecristo sind die Joyitas, die nur 115 mm lang und 10 mm dick sind. Kräuter, Hölzer und exotische Gewürze schwingen mit, wenn sich das Aroma während der halben Stunde Brenndauer entfaltet.