Zigarren versandkostenfrei bestellen

Zigarren, Zigarillos, Pfeifentabak und Schnupftabak

Zigarren aus Kuba

Der beste Tabak wächst in Kuba

Kuba gehört zu den weltweit führenden Nationen in der Tabakproduktion. Criollo und Corojo Samen werden auf Kuba verwendet, wobei gerade die Corojo Pflanze Deckblätter von erstklassiger Qualität liefert, die vor allen Dingen Premiumzigarren ihr unverwechselbares Äußeres geben.

Das berühmteste und beste Anbaugebiet auf Kuba ist das Vuelta Abajo, das südwestlich der Hauptstadt in der Provinz Pinar del Rio liegt. Dort trifft die Tabakpflanze auf ideale Bodenverhältnisse und das passende subtropische Klima mit ausreichend Sonne und Luftfeuchtigkeit. Eine Kombination aus Schwemmland und sandiger Erde, die in dieser Form einzigartig auf der ganzen Welt ist, versorgt die Tabakpflanze mit den wichtigen Nährstoffen, die sie für ein ideales Wachstum braucht.

Zwischen der Hauptstadt Havanna und dem Vuelta Abajao liegt ein weiteres Anbaugebiet, das in erster Linie Tabakblätter für den Wickel der kubanischen Zigarren liefert, das Semi Vuelta. Dieses Anbaugebiet macht nur knapp ein Prozent der Gesamtfläche von Kuba aus und dort wird auch Tabak angebaut, der nicht für die Zigarrenherstellng genutzt wird.

Das Anbaugebiet Partida liegt südöstlich der Hauptstadt und existiert schon seit dem 17. Jahrhundert. Dort werden hauptsächlich Deckblätter produziert.

Vuelta Arriba, im Osten Kubas, teilt sich in zwei verschiedene Anbaugebiete auf. Remedios ist das größte und älteste Anbaugebiet Kubas und liefert bis heute noch erstklassige Tabakblätter für Zigarren aus Kuba. Oriente dagegen, wo bereits Kolumbus den Tabak und die Cohibas entdeckte, wie die Zigarren von den Ureinwohner genannt wurden, produziert Tabak für andere Verwendungszwecke.

Zigarren aus Kuba zählen zu den Besten der Welt

Obwohl mittlerweile auch in anderen Regionen der Erde sehr gute Zigarren hergestellt werden, sind die kubanischen Zigarren immer noch Marktführer und besitzen eine große Anziehungskraft. In den alten Tabakmanufakturen, wovon jede eine andere geheime Rezeptur für die richtige Mischung verwendet, werden Premiumzigarren produziert, die eine große Liebe zum Detail erkennen lassen. Premiumzigarren werden von Hand gerollt und nicht maschinell hergestellt, was ihnen ein unverwechselbares Äußeres verleiht. Durch die idealen Klimaverhältnisse und den sehr mineralhaltigen Boden können auf Kuba alle Tabakblätter produziert werden, die für die Herstellung von Premiumzigarren notwendig sind. Dadurch sind kubanische Zigarren Puros, also Zigarren, die ohne eine Beimischung von Tabakblättern aus anderen Ländern auskommen.

Für Premiumzigarren werden nur Tabakblätter von höchster Qualität verwendet, die als Vegas Finas de Primera bezeichnet werden.

Cohiba ist die bekannteste Zigarre aus Kuba, deren Tabakblätter dreimal fermentiert werden, was ihnen einen besonderen Geschmack verleiht. Ins Leben gerufen wurde sie von Che Guevara, der eine Nachrevolutionszigarre haben wollte, die alle anderen aufgrund ihres starken, aussagekräftigen Aromas überflügelt.

Eine weitere Traditionsmarke, die vor der Einführung der Cohiba die beliebteste Zigarre war, ist die Montecristo. Ihren Namen verdankt die Zigarre mit dem vollen Aroma dem gleichnamigen Titelhelden eines Romans von Alexandre Dumas.

Die Marke Rome y Julieta, deren Name an die Titelhelden eines Dramas von Shakespeare erinnert, hat eine erstklassige Qualität zu bieten, aber der Preis ist dennoch gering im Vergleich zu anderen Zigarrenmarken.

Echte kubanische Zigarren sind bis heute nicht nur unter Kennern beliebt und stehen immer noch für den Inbegriff des perfekten Genusses. Die Böden und das ideale Klima lässt den Tabak unter perfekten Umständen reifen, was den Zigarren aus Kuba ihren unverwechselbaren Geschmack verleiht.